Kontakt

BGM

Sucht am Arbeitsplatz…

… ein Thema für die Arbeitssicherheit? Ganz klar, ja! Der Einfluss von berauschenden Mitteln verursacht eine Einschränkung der Arbeitsfähigkeit. Auch Medikamente, die eine psychoaktive Wirkung haben zählen dazu. Das Arbeiten unter Einfluss berauschender Substanzen als Arbeitsrisiko. Sobald Hinweise vorliegen, dass ein Beschäftigter unter akutem Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten mit psychoaktiver Wirkung steht, muss der Vorgesetzten handeln. Es steht in seiner Verantwortung, zu prüfen, ob der Betroffene die Arbeit noch ohne Gefährdung für andere ausführen kann. Gemäß DGUVV1 „Grundsätze der Prävention“

Buchempfehlung der BAuA: Professioneller Umgang mit Zeit- und Leistungsdruck

Das Institut für Soziologie an der TU Chemnitz hat die Ergebnisse der Studien zum “Zeit- und Leistungsdruck” in einem Buch unter diesem Titel veröffentlicht. Es geht um die Fragen, was ist eigentlich „Zeit- und Leistungsdruck“? Wie entsteht Zeit- und Leistungsdruck, welche Folgen hat er, und wie gehen Betriebe und Beschäftigte damit um? Die Forscher formulieren Vorschläge, Empfehlungen und Leitprinzipien für einen professionellen Umgang mit dem Druck auf individueller aber auch betrieblicher Ebene. Hier finden Sie eine ausführliche Beschreibung